Grußwort

Bereits zum 19. Mal dürfen wir Sie am 16. März zur Ausbildungsmesse im Beruflichen Schulzentrum Forchheim begrüßen.

Unter dem Motto „Schule – was dann?“ ist das Ziel der Ausbildungsmesse, den Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern ein breites Spektrum an Informationen zu den vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten und deren Anforderungen in der Region zu bieten.

Neben dem Informationsaustausch ist uns insbesondere der persönliche Kontakt zwischen den möglicherweise künftigen Auszubildenden und den regionalen Unternehmen wichtig. Unsere Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Forchheim erhalten auf der Ausbildungsmesse die einmalige Gelegenheit viele regional ansässige Unternehmen kennenzulernen, Fragen zu Praktika, Ausbildungsmöglichkeiten sowie Voraussetzungen zu stellen.

Ein herzliches Dankeschön möchten wir den Organisatoren im Arbeitskreis Schule Wirtschaft, dem Beruflichen Schulzentrum Forchheim und dem Landkreis Forchheim aussprechen. Ohne sie könnte die Ausbildungsmesse nicht in dieser Qualität und dem Umfang stattfinden.
Eine weitere wichtige Erfolgssäule der Messe bilden natürlich auch die Aussteller, die äußerst engagiert ihr vielfältiges und interessantes Ausbildungsangebot präsentieren. Auch Ihnen gilt unser besonderer Dank!

Wir wünschen allen Besucher, Ausstellern und den Veranstaltern eine gelungene Ausbildungsmesse mit guten Gesprächen, vielfältigen Informationsaustausch und neuen Netzwerken.

Ihr Vorstand des Arbeitskreises Schule Wirtschaft Forchheim

Ulrich Löhr
Schulamtsdirektor

Dr. Ewald Maier
Vorstandsvorsitzender Sparkasse Forchheim